Bernhardswald eine unbelastete Natur

Auf der Schnellstraße B 16 erreicht man von Regensburg herkommend das Gemeindegebiet von Bernhardswald.Die Ortschaften liegen eingebettet in der reizvollen Hügellandschaft des Vorwaldes

     

.Im Osten ist die Bergkette des Bayrischen Waldes zu sehen.Diese Gegend,in der sich Felder, Wiesen und Wädler ständig abwechseln wurde zu einem geehrten Wohnsiedlungsgebiet.Auch für Gewerbeansiedlungen wurde eine günstige Möglichkeit direkt an der B16 geschaffen.

Die Geschichte der meisten Ansiedlungen reicht in das 13 und 14 Jahrhundert zurück womeist eine Hofmark den Ursprung für die weitere Besiedlung legte.Die Gebietsreform schuf in den 70er Jahren die heutige Gemeinde Bernhardswald aus den früheren selbständigen Gemeinden Adlmannstein,Bernhardswald,Hackenberg,Hauzendorf,Kürn, Pettenreuth und Wulkersdorf.

Im Gemeindegebiet findet nicht nur die Bevölkerung Regensburg ideale Naherholungsbediengungen  sondern auch Urlauber , der wo weiter her kommt wird bald fest stellen , wie schön es ist die Vorzüge des Ländlichen Lebens zu genießen,aber auch nicht weit zum Weltkulturerbe Regensburg zu haben.